Tom Hemp’s Space

Hallo Leute

Hallo Leute,

da ich von nun an öfters für den Blog von Tom Hemp’s schreiben werde dachte ich mir ist es vielleicht ein guter Anfang ein wenig zu mir und meiner Person zu schreiben damit ihr euch einen kleinen Eindruck von mir verschaffen könnt.

Also, mein Name ist Daniel und ich bin 34 Jahre alt. Ich komme aus dem schönen NRW und bin Ehemann und Vater von 3 Kindern die sich im Alter von 11 Jahren sowie 2×5 Jahren(Zwillinge) befinden.

Beruflich bin ich seit 12 Jahren als Examinierter Altenpfleger unterwegs wovon ich die letzten 3 Jahre zusätzlich als Wohnbereichsleitung fungierte.

CBD bzw. Cannabidiol kenne und konsumiere ich seit knapp einem Jahr und betreibe seit April 2018 einen Review/Vorstellungskanal auf Instagram für diverse CBD Produkte. Dieser machte es mir möglich die verschiedensten CBD Produkte von den verschiedensten Anbietern testen zu dürfen. Ich testete unter anderen: CBD Öl, CBD Blüten, CBD Liquid, CBD Kristalle, CBD Crumble, CBD Edibles, CBD Hasch, CBD Pollen sowie Produkte für die äußerliche Anwendung wie CBD Salben/Cremes.

Diese von mir gemachten Erfahrungen die ich seit einem Jahr in der „CBD Szene“ gesammelt habe möchte ich von nun an mit euch teilen und werde diese natürlich in meinen „Blogbeiträgen“ mit einpflegen.



Doch wohin möchte ich denn eigentlich mit meinen Blogbeiträgen für Tom Hemp’s ?

Ich möchte in erster Linie für eine gewisse Art von Aufklärung sorgen – das leider noch immer negativ belastete Image von Cannabis befreien bzw. versuchen dies ein stückweit zu verbessern

Ich möchte gegen Vorurteile gegenüber CBD / CBD Konsumenten angehen und für die Sensibilisierung sowie Verbreitung des medizinischen Nutzen von CBD beitragen.

Ich möchte ein stückweit Orientierung für Konsumenten geben – etwas dazu beitragen das ihr euch im Bereich der CBD Präparate besser entscheiden könnt. Es gibt ein sehr großes Angebot an diversen Produkten zu zT. sehr hohen Preisen – gerade für „Neulinge“ ist die schier unendliche Produktpalette zu CBD sicherlich sehr verwirrend und überfordernd.




Wie bin ich überhaupt zu CBD gekommen und wie sind meine eigenen Erfahrungen damit ?

Tatsächlich begegnete „Cannabidiol“ mir zum ersten mal in meinem beruflichen Umfeld. In einem Gespräch mit meiner Pflegedienstleitung erzählte dieser mir von CBD Öl gegen meine ständigen Kopfschmerzen und „Bauchverstimmungen“.

Nachdem kurze Zeit später ein Freund mich ebenfalls ansprach und fragte „ob ich schon einmal etwas über CBD-Hype gehört hatte“ begann ich nun doch selbst ein wenig zu recherchieren. Ich war sehr erstaunt über die vielen gut klingenden Informationen die ich im Netz über CBD Öl, CBD Blüten sowie über die CBD Wirkung gelesen hatte.

Ich entschloss mich also dazu mir ein CBD Öl zu kaufen und testete dies in den darauf folgenden Tagen intensiv.

Tja, was soll ich sagen ? Erfolg auf ganzer Linie. Das CBD Öl half mir meine zur damaligen Zeit fast täglich auftretenden Kopfschmerzen zu reduzieren und meine ebenfalls häufig auftretenden Magenverstimmungen zu lindern. Ich war hell auf begeistert und schaffte es meine „Aspirin-Dosis“ massiv zu reduzieren.

Doch auch mein Schlafverhalten sowie meine „allgemeine Stimmungslage“ haben sich u.a in dieser Zeit deutlich zum positiven gewandelt.

Das war vor knapp einem Jahr – mittlerweile habe ich einen hohen Erfahrungsschatz über diverse CBD Produkte sowie über CBD im Allgemeinen an die ich euch in den kommenden Monaten / Blogs gerne teilhaben lassen möchte.

LG
Daniel

Leave a Comment

Your email address will not be published.