Tomhemps Deborah Reich 26 Geschnitten Angepasst

Yes we Can(nabis): Starke Frauen im Business


Ein Artikel von Visionaersfabrik

Hanf und all seine positiven Eigenschaften sind auf dem Vormarsch. Selbst die Politik kommt nicht länger umher, die Legalisierung von Cannabis endlich in Angriff zu nehmen.

Wir von Tom Hemp’s haben das Potenzial von CBD schon vor Jahren erkannt und wissen um die Benefits der Hanfpflanze. Ebenso wie zahlreiche Powerfrauen, die erfolgreich das internationale Cannabis-Business aufmischen. Tom Hemp’s stellt sie dir vor.

Amy Margolis: die Pionierin

Wer über starke Frauen im Cannabis-Business spricht, kommt um einen Namen nicht herum: Amy Margolis. Seit rund 20 Jahren ist die US-Amerikanerin als Cannabis-Anwältin und -Beraterin tätig. In der Branche ist sie jedoch vor allem als Gründerin von „The Initiative“ bekannt, welche sie 2018 ins Leben rief.

Was „The Initiative“ ist? Es handelt sich um ein Programm, welches sich ausschließlich an weibliche Cannabis-Unternehmerinnen richtet. Amy Margolis und ihr Team zeigen Gründerinnen den Zugang zu verschiedenen Finanzmitteln auf und erstellen mit ihnen gemeinsam Businesspläne. Das Ziel: der Geschlechterdiskrepanz in der Cannabis-Branche endlich ein Ende setzen.

Allison Margolin: die Anwältin

Allison Margolin ist in der Welt der Gesetze zu Hause. Als Absolventin der Harvard Law School hat sich die US-Amerikanerin auf Cannabisrecht spezialisiert. Seit 2002 arbeiten sie in Beverly Hills, Kalifornien, in ihrem Fachgebiet überaus erfolgreich.

Wie sollte es auch anders sein?! Schließlich ist Allison Margolins Vater Direktor der gemeinnützigen Organisation NORML (National Organization for the Reform of Marijuana Laws). Das Ziel der Organisation: Cannabis in den USA endlich zu entkriminalisieren.

Jazmin Hupp und Jane West: die Networkerinnen

Cannabis hat in weiten Teilen der Welt noch immer einen überholten Ruf. Völlig zu Unrecht, wissen Jazmin Hupp und Jane West. Die beiden Frauen sind die Köpfe hinter der 2014 gegründeten Organisation Women Grow aus Denver, Colorado. Women Grow bietet ambitionierten Gründerinnen ein Netzwerk zum Austauschen und Wachsen.

Frauen, die in der Cannabis-Branche aktiv sind oder darin Fuß fassen möchten, werden von der Organisation an die Hand genommen. Jazmin Hupp und Jane West zeigen den weiblichen Führungskräften oder jenen, die es noch werden möchten, Möglichkeiten zum Geschäftsaufbau auf.

Ihre Vision: Die Cannabis-Branche soll die erste von Frauen geführte Milliarden-Industrie werden. Hupp wurde für ihr Engagement vom „Forbes“-Magazin bereits zu einer der einflussreichsten Frauen der Cannabis-Branche ausgezeichnet.

Jessica Billingsley: die Unternehmerin

Jessica Billingsley kam, sah und handelte. Nachdem sie auf die Marktlücke cannabisspezifischer Softwarelösungen für den Einzelhandel aufmerksam wurde, gründete sie 2010 gemeinsam mit Amy Poinsett das Unternehmen MJ Freeway Business Solutions.

Ihr Produkt: eine innovative Technologie, welche es Cannabis-Erzeugern ermöglicht, ihre Geschäfte effizienter und moderner zu gestalten. Ebenso wird mit dem Tracker die Einhaltung von Vorschriften von der Hanf-Saat bis zum Verkauf geprüft.

Schon damals machte sich Jessica Billingsley für das Wohl der Frauen in der stark männerdominierten Cannabis-Branche stark. Ganz nach dem Mott: von Frauen für Frauen. Denn ihren Angestellten gönnte sie eine flexible 30-Stunden-Woche, um ausreichend Zeit für die Familie zu haben.

Mittlerweile hat MJ Freeway Business Solutions fusioniert und Jessica Billingsley ist Geschäftsführerin des weltweit erfolgreichen Software-Unternehmens Akerna. Dieses ermöglicht es Cannabis-Unternehmern, die Lieferketten der Ware noch transparenter und nachvollziehbarer zu machen.

Frauen sind hin und weg vom CBD Kosmos

Da Cannabis vielerorts noch nicht legalisiert ist oder ausschließlich zu medizinischen Zwecken genutzt werden darf, ist die Nachfrage nach CBD Produkten umso größer. In ihnen kommt THC, also der psychoaktive Stoff der Hanfpflanze, lediglich in begrenzter Dosis vor. In Deutschland und vielen weiteren EU-Ländern liegt der Grenzwert bei 0,2 %.

Business-Ladies wie Cindy Capobianco, Kristi Palmer, Dorian Morris, Cat Major, Barbara Goodstein machen sich diese Nachfrage zunutze. Aus eigener Kraft stampften sie Unternehmen und Ladengeschäfte aus dem Boden, die sich mit dem Vertrieb verschiedenster CBD Produkte beschäftigen. Angefangen von Ölen und Body Lotion über Sweets bis hin zu CBD-haltigem Wasser.

Letztere Erfindung darf Hilary McCain ihr Eigen nennen. Ihr 2018 gegründetes Unternehmen  Sweet Reason stellt beruhigendes CBD-Wasser mit Kohlensäure her. „Ich glaube, dass Angst eines der größten Gesundheitsprobleme unserer Generation ist. Und die Menschen benötigen mehr Hilfsmittel, die ihnen helfen, ruhig, konzentriert und zentriert durch den Tag zu kommen“, erklärt Hilary McCain ihre Vision.

Selbst Prominente wie US-Starköchin Martha Stewart entdecken den CBD Lifestyle für sich. Das bekannte TV-Gesicht hat in Zusammenarbeit mit dem Hanf- und CBD-Unternehmen Canopy Growth mittlerweile eine ganze Reihe an CBD Gourmetprodukten entwickelt, darunter Öle und Sweets.

Geballte Frauenpower bei Tom Hemp’s

Practice what you preach! Natürlich machen wir von Tom Hemp’s nicht nur auf die starke Frauen-Szene im Cannabis-Business aufmerksam. Auch in unseren eigenen Reihen setzen wir auf geballte Frauenpower.

Dürfen wir vorstellen: Mit Deborah Reich als COO sind sämtliche operativen Geschäfte der Firma in weiblicher Hand – und zwar in ganz Europa! Entsprechend kümmert sich Deborah, die Tom Hemp’s gemeinsam mit Gründer Cristian Accardo aufgebaut hat, auch um die Firmenniederlassungen in Spanien und Luxemburg.

Unsere tatkräftige Sales Managerin Spain heißt Costanza Bottazzi. Die gebürtige Uruguayanerin leitet den gesamten Vertrieb in Spanien und Portugal. Warum sie so hervorragend in unser Tom-Hemp’s-Team passt? Ihren Master im Studiengang Integration and International Trade beschloss sie mit einer Thesis über die “Evolution towards an International Regime of Cannabis Trade”.

Und auch in unseren internationalen und nationalen Shops vor Ort setzen wir auf weibliche Führungskräfte. Als Store-Managerin in Berlin-Kreuzberg hat Anna Lisa Boccia das Ruder fest in der Hand. In der East Side Mall liegt die Führung bei Rocio Pernil. Besuchst du unseren Tom-Hemp’s-Shop auf Palma de Mallorca, wirst du indes von Store-Managerin Safae Oubeli begrüßt.

Auch du willst eine Business-Frau im Cannabis-Kosmos werden? Wir von Tom Hemp’s sagen: Don’t hesitate – die Zeit ist reif!

FAQ

Wie setzt sich Tom Hemp’s für mehr Gleichberechtigung ein?

Ein Blick in die Reihen von Tom Hemp’s zeigt schnell: Equality is everything! Bei Tom Hemp’s sind Frauen in Führungspositionen keine Seltenheit, sondern Standard.

Welche Frauen sind im Cannabis-Geschäft große Namen?

Die Anzahl an erfolgreichen Frauen im Cannabis-Business nimmt stetig zu – zum Glück! In den USA kristallisieren sich vor allem Networkerinnen und Beraterinnen heraus. Darunter beispielsweise Amy Margolis oder Jazmin Hupp und Jane West.

Ist der Einstieg ins Cannabis-Geschäft als Frau schwer?

Vor allem in den USA, wo Cannabis in vielen Bundesstaaten legal ist, werden zahlreiche Programme zur Förderung ambitionierter Gründerinnen angeboten. Diese erleichtern den Einstieg in die Branche und helfen Frauen, ihre Ziele zu erreichen.

 

0
whats app