Th Snowglobe Animation

Recap 2020

Ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2020 für Tom Hemp’s und die CBD Szene

Wow – was ein Jahr! Eigentlich darf man gar nicht anfangen, zu versuchen, das Ganze in Worte zu fassen. COVID-19 hat einen Strich durch viele Rechnungen und Pläne gemacht, hat wirtschaftliche Folgen nach sich gezogen, aber vor allem unsere Gesundheit bedroht. Vielleicht hat die Pandemie aber den ein oder anderen auch innehalten lassen, nachdenken, was und wer eigentlich wichtig sind und auf was es im Leben wirklich ankommt.

Entspannung und Entschleunigung standen schnell hoch im Kurs – und da kommt man um unser ganz persönliches Thema CBD kaum herum. Um es vorweg zu nehmen: Ihr habt uns ein tolles Jahr beschert. Ihr habt uns unterstützt, seid Tom Hemp’s Fans geworden – oder geblieben – und habt als große Community das Miteinander auch in dieser besonderen Zeit in den Mittelpunkt gestellt.

Meilensteine für Tom Hemp’s: Online-Shop, Store auf Palma de Mallorca, Zalando

Für uns von Tom Hemp’s war es aber vor allem auch ein aufregendes Jahr, so viele Meilensteine, die wir angestrebt und erreicht haben: Allem voran der Relaunch unserer Website mit Shop im neuen Look. Ihr könnt ja nicht sehen, wie es hinter den Kulissen aussah; aber lasst es euch gesagt sein: Es war jede Menge Arbeit. Verschiedene Ideen und Ansätze hier, die Umsetzung dort, immer wieder Optimierung; es hat gedauert bis wir endlich online gegangen sind … aber dann war es umso schöner. Wir sind stolz und sehr happy, dass ihr den neuen Look so feiert!

Tom Hemp’s ist 2020 auch gewachsen: Neue Gesichter im Team, viele tolle neue Produkte im Portfolio und – nicht zu vergessen – ein neuer Store in Spanien, genauer gesagt auf Palma de Mallorca. Ein großes Opening Event war in diesem Jahr aufgrund von Corona natürlich nicht möglich, gefreut haben wir uns dennoch sehr über den Zuwachs.

Hey, fast hätten wir es vergessen: Da war ja noch was! Tom Hemp’s Beauty hat sich ordentlich entwickelt und seit Sommer findet man uns auch im Zalando Beauty Portfolio. Ein weiterer Schritt in Richtung CBD-Akzeptanz in der Gesellschaft.

 

Cannabis-Wirkstoff CBD nicht als Betäubungsmittel deklariert

Die ist nämlich leider immer noch Thema: Den positiven Effekten von CBD zum Trotz wird der Extrakt aus der Hanfpflanze immer noch mit einem süchtig machenden Rauschmittel in Verbindung gebracht. Klar, sowohl THC als auch CBD haben ihren gemeinsamen Ursprung in der Cannabispflanze. Das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten der beiden Stoffe. CBD ist nachgewiesen nicht-psychoaktiv, dennoch wird CBD immer wieder in Verbindung mit einem Rauschzustand gebracht. Dabei hat sogar die WHO 2018 im Rahmen einer sehr genauen und umfangreichen Prüfung festgestellt, dass CBD „keinerlei Anzeichen für ein Missbrauchs- oder Abhängigkeitspotential aufweist“. Im November 2020 hat der Europäische Gerichtshof klar geurteilt: Produkte mit dem Cannabis-Wirkstoff CBD sind keine Betäubungsmittel. Damit wurde zum Beispiel auch ein Verbot in Frankreich gekippt.

Keine Negativwirkungen – sondern genau das Gegenteil: CBD kann unterstützend bei Schlafproblemen, Schmerz- oder Stressbelastung wirken, hilft den Körper und Geist zu entspannen und wartet mit noch vielen anderen positiven Effekten auf. Und positive News und Effekte sind definitiv das, was wir alle dieses Jahr gebrauchen konnten.

 

Polizeieinsätze bei Tom Hemp’s in Berlin

Der Grund für das Misstrauen und das wiederholte Abstempeln von CBD als Rauschmittel ist auch und vor allem die Position der Politik in unserem Kosmos. Nach wie vor bewegt man sich als CBD-Produzent und -vertrieb in einer rechtlichen Grauzone; auch wenn CBD rein generell erstmal legal ist mit einer maximalen THC-Konzentration von bis zu 0,2%. Was das bedeutet mussten wir Ende dieses Jahres erfahren: Bei einer unverhältnismäßigen Razzia mit rechtlich fragwürdiger Grundlage wurden wir erneut in die Ecke der Illegalität gestellt – unberechtigterweise. Im November beschlagnahmte die Polizei Waren im Wert von rund 500.000 €; bei der Razzia wurden Mitarbeiter wie Schwerverbrecher behandelt und ignoriert, dass Tom Hemp’s sich zum einen genau an die rechtlichen Vorgaben hält, zum anderen im professionellen Kontext auch Arbeitsplätze schafft und dem Staat eine ordentliche Menge an Steuern beschert. Und das war nicht die erste Razzia in diesem Jahr: Schon im Mai gab es drei Razzien dieser Art bei Tom Hemp’s.

Wir sind traurig und manchmal auch ein wenig wütend über das Ausmaß an Ignoranz. Dennoch wollen wir das Jahr nicht mit Groll enden lassen: Es war ein schwieriges, außergewöhnliches Jahr für uns alle, ja, für die ganze Welt. Aber es war auch ein Jahr, das Hoffnung gegeben hat. Wir haben tolle Meilensteine erreicht, sind mit euch gewachsen und haben unsere Vision und Mission weitergetrieben. Und das steht natürlich auch für 2021 auf dem Plan.

In dem Sinne: Verbringt schöne Feiertage, bleibt gesund und schützt euch. Und kommt gut aus dem crazy Jahr in das neue 2021. Und vergesst nicht: CBD is our obsession. Let it be yours too.

 

 

BIST DU ÜBER 18 JAHRE ALT?
BIST DU ÜBER 18 JAHRE ALT?
0