Sexy time und CBD Oele

Sexy time und CBD Öle

Sexy time und CBD: Warum ich so gut rieche wie noch nie

Eigentlich fast unmöglich, es nicht mitzubekommen: CBD ist schon lange raus aus der kleine-schmuddelige-Headshop-Phase, raus aus der Nische. Der Geheimtipp ist erwachsen geworden und ist mittlerweile in der Kosmetik angekommen. Wo man hinschaut: Cremes mit CBD, Öle, Bodylotions, Badezusätze.

Denn CBD kann nicht nur innen helfen – außen kann es erst recht kleine Wunder bewirken. CBD wirkt nämlich entzündungshemmend. Hier (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4151231/) kann man zum Beispiel nachlesen, welche positiven Effekte CBD auf Akne hat: „Die Haut besitzt eine robuste Fähigkeit zur Synthese und Reaktion auf Cannabinoide. In der menschlichen Haut wird CB1 in Keratinozyten innerhalb der differenzierteren epidermalen Schichten, Haarfollikelzellen, Talgdrüsen, sensorischen Neuronen und Immunzellen exprimiert. CB2 wird in Keratinozyten, Talgdrüsen, sensorischen Neuronen exprimiert. Die funktionelle Wirkung von Cannabinoiden auf die Haut lässt sich in vier allgemeine Kategorien einteilen: (1) Regulierung der epidermalen Homöostase. (2) Regulierung der Schmerzempfindung. (3) Regulierung von Hautentzündungen. (4) Regulierung von Hautanhangsgebilden.“

Wow, oder? Klingt nicht schlecht.  

Leider gab es kosmetische CBD Produkte in meinen schlimmen Akne-Teenie-Zeiten noch nicht, obwohl ich natürlich quasi erst zwanzig bin lalüla. Die Wirkung wurde aber immer wieder nachgewiesen, wenn man auch hinzufügen muss, dass Öl und Akne so eine Sache sind. Also: Unbedingt vorher ausprobieren an einer kleinen Stelle, bevor man es benutzt. Aber das solltet ihr natürlich sowieso mit allen neuen Produkten.

 

CBD Körperöl

Ich benutze aufgrund meiner Pickelfreiheit die beiden Öle auch hauptsächlich für meine Beine. Die sind wie jedes Jahr im Winter und Frühling sehr trocken, jucken deshalb und sehen nicht gut aus. Öl schafft da sehr schnell Linderung. Und deshalb benutze ich das Öl von Tom Hemp´s in der Sorte YLANG YLANG. Und wow dieser Geruch. Ich würde euch wirklich gerne beschreiben, wie die Ylang Ylang Pflanze, von der ich ehrlich gesagt noch nie vorher gehört habe, riecht, aber na ja: ihr wisst schon. Gerüche beschreiben und so. Am ehesten könnte man sagen, dass sie ein bisschen verrucht riecht, wie ein wilder Blumengarten nach einem Regen. Klingt kitschig, ist aber wirklich so.

Ich dachte erst, dass mir der Geruch zu intensiv wäre – aber mittlerweile liebe ich ihn.  Er verfliegt zu 80 Prozent nach einer Weile und das, was bleibt, macht, dass ich mich den ganzen Tag selber gerne rieche. Mein absolutes Lieblingsöl. Und natürlich spendet es tatsächlich jede Menge Feuchtigkeit.

Da ich handwerklich gerade viel machen muss und meine Hände trocken und rissig sind, habe ich außerdem das Körperöl in Orange noch benutzt. Die Kombination aus beiden Gerüchen ist betörend. Keine Ahnung, ob ich das hier so schreiben darf, aber würde ich Öle haben wollen, die für sexy time Massagen da sind: diese beiden. Sowas von diese beiden.

Coronabedingt ist aber nichts los mit sexy time und so rieche ich einfach selber den ganzen Tag unglaublich sexy. Ha!

 

Guten Morgen Urlaub, guten Morgen Gesichtscreme

Meine CBD Gesichtscreme riecht wie Urlaub und ist so reichhaltig, dass ich sie nur tagsüber benutzen muss. Trotz Renovierungsarbeiten, Staub im Gesicht und Periode ist meine Haut damit super gepflegt die ganze Zeit. Ich hatte erst etwas Sorge, dass sie zu fettig ist für meine Mischhaut, die jedes Mal bei meiner Periode ein paar neue Pickel-Kollegen schickt, aber tatsächlich kann meine Haut sie super annehmen und Entzündungen sind schnell geheilt.

Ich finde, dass sie die Haut so weich macht, dass Make Up sich fast störend anfühlt. Wenn ihr sie als Unterlage eben dafür benutzt, wartet ein bisschen, bis sie eingezogen ist. Das Make Up wirkt sonst streifig! Meine ansonsten wirklich mitgenommene Haut bedankt sich jedenfalls jedes Mal und der Geruch ist wirklich wie Urlaub, versprochen. Und besorgt euch die Bodylotion dazu gleich mit, dann riecht ihr nämlich wie ein Tag am Meer.

 

Badekugeln, oh Badekugeln

Ich habe keine Badewanne, aber einen sehr gestressten besten Freund. Weil ich fand, dass der dringend mal entspannen muss, habe ich ihm zwei der Tom Hemps Badekugeln mitgegeben. Und obwohl er vorher eher skeptisch war, bekam ich am Abend nach dem Bad ein paar begeisterte Videos und er erzählte mir am nächsten Tag, dass er mittags nach dem Bad direkt erstmal zwei Stunden geschlafen hat. Ok wow.

Das liegt wohl auch daran, dass CBD durch die Hitze und Feuchtigkeit viel besser in den Körper eindringen kann. Die Kugeln wirken schmerzlindernd und super entspannend (wie man bei meinem Kumpel sieht haha). Außerdem pflegen sie die Haut natürlich.

Alles in allem: Ich hätte selber niemals gedacht, wie vielseitig CBD einsetzbar ist und was es so kann. Ich hatte nicht viel erwartet von den Produkten, weil ich bisher eigentlich nur das Öl und die Blüten kannte. Jetzt brauche ich nur noch eine Badewanne und dann werde ich vermutlich den Rest meines Lebens darin verbringen, einen CBD Joint rauchend und mich wie eine Mischung aus sexy time und Urlaub fühlen. Was für eine gute Vorstellung.

 

Leave a Comment

Your email address will not be published.

×