CBDictionary

CBD Öl für Hunde

Aufgrund der vielseitigen positiven Eigenschaften von CBD ist die Nachfrage nach einem CBD Öl für Hunde in der letzten Zeit enorm gestiegen. Auch unsere Vierbeiner verfügen über ein körpereigenes Endocannabinoid-System, welches das Cannabinoid, wie bei uns Menschen, erstaunlich gut aufnehmen und verarbeiten kann. Viele Besitzer ergänzen die tägliche Mahlzeit mit dem Extrakt der Hanfpflanze bereits.

Das Cannabidiol kann körperlich als auch geistig unterstützen – ganz ohne psychoaktiven Effekt. Ganz nebenbei ist CBD Öl für Hunde eine ideale Quelle für pflanzliches Omega-3 und Omega-6. Cannabidiol kann sowohl das Wohlbefinden steigern als auch Schlafstörungen und Entzündungen lindern. Außerdem kann CBD bei Hunden zu mehr Gelassenheit führen. Viele Argumente sprechen also für eine Ergänzung durch Hanfextrakt. Selbstverständlich ist CBD kein Wundermittel und sollte ein Vierbeiner wirklich erkrankt sein, sollte die Zugabe eines CBD Öls eine richtige Medikation nur unterstützen und nicht ersetzen.

CBD Öl für Hunde kann Angst, Panik und Unruhe sowie akute und chronische Schmerzen lindern. Auch die Verdauung des Vierbeiners kann durch die Zugabe gefördert werden. CBD ist wahnsinnig vielfältig und auch gegen die präventive Einnahme spricht absolut nichts – ganz unabhängig von Rasse und Alter des Hundes. Allerdings sollte das CBD Öl für Hunde mit einem besonders hochwertigen Trägeröl kombiniert werden. Das Pet Oil by Tom Hemp’s basiert auf einem hochwertigen Hanföl und sorgt ganz nebenbei auch noch für gesundes, glänzendes Fell.

Zurück
0