CBDictionary

CBD Spray

Eine weitere, beliebte Darreichungsform von CBD ist das vielfältig verfügbare CBD Spray. Um was handelt es sich dabei genau? Unterscheidet es sich in seiner Wirkungsweise vom klassischen CBD Öl? Wie benutzt man CBD Spray? Welche Vorteile birgt es?

Das Wichtigste vorweg: CBD Sprays enthalten dieselben natürlichen Substanzen wie CBD Öl oder andere Produkte aus dem CBD Kosmos. Das heißt, es fehlt weder an den vielen Cannabinoiden, Terpenen noch an Flavanoiden; ergo ist eine Verstärkung der Wirkungsweise vom CBD im Spray ebenso erhalten, auch Entourage-Effekt genannt.

Ein Faktor, der den Unterschied zwischen CBD Spray und Öl erkennen lässt, ist die Hygiene: Durch den Sprühkopf wird verhindert, das Fläschchen öffnen und gegebenenfalls die Aufnahme von Bakterien etc. riskieren zu müssen. Des Weiteren kann nichts verschüttet werden.

Der Sprühverschluss hat aber auch andere Vorteile; beispielsweise ergibt sich durch einen Pumpstoß eine gleichmäßige Verteilung im Mund- und Nasenbereich. Feinste Partikel legen sich auf die Schleimhäute, wodurch eine gezielte und hohe Verabreichung der Inhaltsstoffe gewährleistet wird.

Außerdem können sich Konsumierende immerzu sicher sein, jedes Mal exakt dieselbe Menge einzunehmen — vorteilhaft ist dies insbesondere für Nicht-Erprobte im Umgang mit CBD. Oder solche, die z.B. physische Schwierigkeiten damit haben, korrekt zu dosieren, wie es bei CBD Öl der Fall sein kann.

Einen Effekt kann man oder frau bei der Einnahme zügig bemerken. Weshalb? Weil das CBD direkt an die Schleimhäute gerät, die sich in der Nähe des Gehirns und dem zentralen Nervensystem befinden. Die Aufnahme und der „Transportweg“ erfolgt insofern rasch, sodass das gewünschte Ergebnis eintreten kann.

Hierfür sollte nach dem Pumpstoß das CBD 30 Sekunden bis idealerweise eine Minute lang im Mundraum bewegt werden. Nachspülen mit Wasser ist zwar nicht notwendig, wer sich jedoch mit dem teils erdigen Geschmack schwertut, kann das nach der Ziehzeit in Anspruch nehmen.

Cannabidiol wird in vielen verschiedenen Kontexten ein therapeutischer Zweck nachgesagt, physischer wie auch psychischer Natur. CBD Spray hat dabei eine Art Sonderstatus: Dadurch, dass die Inhaltsstoffe oral aufgenommen werden und sich, im Gegensatz zu CBD Öl, großflächig verteilen, kann Zahnfleischproblemen ein Ende gesetzt werden.

Noch allgemeiner gesprochen, kann die Nutzung von CBD Spray gesund für den Zahnraum sein, ob mit oder ohne Beschwerden. CBD besitzt nämlich viele Eigenschaften, die sich positiv auf unser inneres Gesundheitssystem ausüben — es wirkt antiinflammatorisch (also entzündungshemmend), antibakteriell, antiseptisch und reguliert unser Schmerzempfinden.

Das flüssige Gold bietet demnach die besten Grundvoraussetzungen, um prophylaktisch gegen potenzielle Unannehmlichkeiten vorzugehen oder bei akuten Problemen im Zahnbereich eingesetzt zu werden. Für Letzteres gilt jedoch, auf jeden Fall eine*n Ärztin/Arzt aufzusuchen, denn CBD ersetzt keinesfalls eine allgemein gültige Medikation oder notwendige Behandlung; es kann und sollte lediglich als Begleittherapie in Frage gezogen werden.

0
whats app